"Gottes Schöpfung ist sehr gut!" Weltgebetstag am 2. März 2018

Surinam, das kleinste Land Südamerikas, liegt im Nordosten zwischen Guyana, Brasilien und Französisch-Guyana. Rund 90 Prozent bestehen aus teils noch vollkommen unberührtem Regenwald. Die Küsten eignen sich zwar nicht zum Baden, dafür legen an den Stränden des Galibi-Naturreservats riesige Meeresschildkröten ihre Eier ab.

Surinam mit seinen rund 540 000 Einwohnern ist ein wahrer ethnischer, religiöser und kultureller Schmelztiegel. In der Hauptstadt Paramaribo, von der UNESCO als Weltkulturerbe geschützt, steht die Synagoge neben einer Moschee; christliche Kirchen und Hindu-Tempel sind nicht weit entfernt. Die Wurzeln für Surinams vielfältige Bevölkerung liegen im 17. Jahrhundert: Briten und Niederländer ließen als Kolonialherren auf ihren Plantagen Sklaven aus Westafrika schuften. Ihre Nachkommen stellen heute mit den Maroons und Kreolen die größten Bevölkerungsgruppen.

In Auerbach feiern wir den Weltgebetstag mit einem ökumenischen Gottesdienst am Freitag, 2. März um 19 Uhr in der katholischen Stadtpfarrkirche. Im Anschluss sind Sie herzlich zum Beisammensein im katholischen Pfarrheim „Arche“ eingeladen.

Tags: